• Stefan Karl

Na also: Pro 8606 lanciert Initiative

Das könnte das Tauziehen um die Oberstufe Nänikon-Greifensee tatsächlich lösen: Initiativkomitee verlangt die Zusammenlegung von Greifensee, Nänikon und Werrikon.


In den aktuellen "Nachrichten aus Greifensee":

Gemäss neuem Zürcher Gemeindegesetz müssen die Grenzen von Schulgemeinden und politischen Gemeinden übereinstimmen. Bei der Oberstufenschulgemeinde Nänikon-Greifensee (OSNG) ist dies nicht der Fall. Gespräche führten zu keiner Einigung. Der Bezirksrat verlangt nun, dass Näniker und Werriker Schülerinnen und Schüler der Sek Uster zugewiesen werden. Eine Initiative schlägt demgegenüber eine komplett andere Variante vor: den Anschluss von Nänikon und Werrikon an Greifensee.

Hinter diesem durchaus logischen Ansinnen steckt die Vereinigung "Pro 8606", die dem unnötigen Hin und Her in der Diskussion um die Oberstufe Nänikon-Greifensee und auch vielen anderen Themen damit ein positives Ende setzen will.


Bravo von meiner Seite, es ist jetzt endlich an der Zeit, Greifensee, Nänikon und Werrikon zusammenzubringen. Die seit Jahrzehnten zusammengewachssenen Strukturen und die praktisch zusammengewachsenen Gemeindegrenzen sollten nun auch politisch zusammengehören. Das würde jede Menge Probleme und Diskussionen lösen.


Ich jedenfalls unterstütze die Idee und das Initiativkomitee und habe mich gleich als Sympathisant auf der Website eintragen lassen.

Sie können das auch! Besuchen Sie die Website www.pro8606.ch und lassen Sie sich eintragen!


Den zitierten Bericht aus den NaG können Sie hier nachlesen.

26 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen